IServ-LinkIServ-Link

Suchen

Die Arbeit der Beratungslehrer an unserer Schule:

Beratung ist ein wichtiger Bestandteil des Auftrags jeder Schule. In jeder Unterrichtsstunde und in vielen Gesprächen außerhalb des Unterrichts haben Elemente von schulischer Beratung ihren festen Platz. Daran sind alle personengruppen beteiligt, die Schule gestalten – Schülerinnen und Schüler, Eltern, Erziehungsberechtigte, Lehrerinnen und Lehrer, Schulleitung etc.

Zusätzlich zu dieser Form der Beratung gibt es an unserer Schule seit vielen Jahren die Beratungslehrer. Die Ausbildung zum Beratungslehrer dauert ca. zwei Jahre und endet mit einer mündlichen und schriftlichen Prüfung.

Es gibt drei Felder der Beratung:

  1. die Berufs- bzw. Schullaufbahnberatung

  2. die Systemberatung

  3. die Einzelfallhilfe

Beratung ist freiwillig, ein Angebot, das man annehmen kann, zu jeder zeit abbrechen kann. Anlass für den Kontakt mit dem Beratungslehrer in der Einzelfallhilfe sind häufig Disziplinschwierigkeiten, Verhaltensauffälligkeiten, Arbeitsverhalten, Schulleistungsprobleme. Die Beratungslehrer sind dabei keine Wunderheiler. Vielmehr wird in einem oder mehreren Gesprächen gemeinsam ein Lösungsweg erarbeitet. Häufig ist die Beratung nur situationsbezogen und kurzfristig, oft vermitteln die Beratungslehrer kompetentere Hilfe.

Erwähnt werden muss noch, dass die Beratung geheim ist und dass der Berater in der Beratung unabhängig und frei von Weisungen ist.

Solltet Ihr, sollten Sie Beratung wünschen, wenden Sie sich vertrauensvoll an den Beratungslehrer:

Herr Seelhorst
Zum Seitenanfang